Frauen und Kinder in Not e.V.
Hilfe bei Gewalt und Krisen
Landkreis
Ravensburg

Beratungs- und Interventionsstelle


Beratungsstelle :

  • nach seelischer, körperlicher Misshandlung
  • nach sexueller Belästigung, sexueller Nötigung, Vergewaltigung
  • in Trennungs- und Scheidungskonflikten
  • in Krisensituationen


Wir wollen Frauen und Mädchen dabei unterstützen, dass:

  • sie wieder Zutrauen zu sich selbst entwickeln
  • sie “ihren” Weg aus der Gewalt bzw. Krise finden
  • sie Schutz vor weiterer seelischer, körperlicher, sexueller Gewalt erhalten
  • sie ein wirkungsvolles Hilfesystem erleben
  • sie mit mehr Lebensfreude in die Zukunft blicken können


Unser Angebot richtet sich an:

  • betroffene Frauen, deren Kinder und jugendliche Mädchen und Jungen
  • Angehörige und Vertrauenspersonen
  • Fachkräfte und Interessierte


Unser Angebot umfasst:

  • telefonische und persönliche Beratung
  • Krisenbegleitung
  • Stabilisierung und Stärkung in der Gefahrensituation
  • Information über rechtliche und finanzielle Möglichkeiten
  • Unterstützung im Kontakt mit Behörden
  • Vermittlung an weitere Fachstellen
  • Prozessvorbereitung und -begleitung


Unsere Gruppenangebote “Frauen Stärken” sind:

  • für Frauen, die ihr Selbstwertgefühl stärken möchten
  • für Frauen mit Gewalt- und Missbrauchserfahrungen
  • für Frauen, die sich trennen.
  • Gruppenprogramm 2017



Interventionsstelle (nach Polizeieinsatz, Platzverweis und/oder Anzeige):

  • Wenn ein Familienmitglied gewalttätig ist, gibt es Schutz in den eigenen vier Wänden.
  • Die Polizei schreitet ein und erteilt bei Bedarf einen Platzverweis.
  • Die Interventionsstelle für Betroffene von Häuslicher Gewalt hilft bei weiteren Schritten.


Interventionsarbeit für Frauen bedeutet:

  • Wir nehmen zeitnah telefonischen Kontakt auf.
  • Persönliche Beratung ist bei uns oder bei Bedarf vor Ort möglich.
  • Wir geben Halt und Unterstützung in der akuten Krise.
  • Im Mittelpunkt steht die Frage nach Schutz und Sicherheit.
  • Wir informieren über rechtliche Möglichkeiten, finanzielle Hilfen und Regelungen im Umgang mit den Kindern.
  • Bei weiteren Problemlagen (z.B. Sucht, Schulden, etc.) vermitteln wir an Fachstellen.


Interventionsarbeit für Kinder bedeutet:

Leben Kinder in der Familie bieten die Mitarbeiterinnen der Interventionsstelle den Müttern ein spezielles Unterstützungsangebot für ihre Kinder an.

Zeitnah nach dem Gewaltvorfall finden bis zu 5 Treffen mit den Kindern in der Beratungsstelle oder zuhause statt.

Seit 2013 wird dies finanziert durch die Sonja – Reischmann – Stiftung.


Weitere Informationen zu diesen Punkten finden Sie auf den Seiten für Fachkräfte.